Rocket League: Parade und Glanzparade machen

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Parade und einer Glanzparade in Rocket League? Wie kann man eine Parade machen und ab wann gilt das Abwehren als Glanzparade? So oder so ähnlich wird vielleicht mal die Frage von dem einen oder anderen Rocket League-Spieler aussehen, der die genannten Aktionen bei den Herausforderungen angezeigt bekommt. Was es damit auf sich hat und ab wann man bei der „Abwehr“ von einer „Parade“ und wann von einer „Glanzparade“ spricht, dazu haben wir in diesem Artikel einen kurzen Guide erstellt.

Parade machen

Wenn man den Schuss von einem Gegner auf das eigene Tor abwehrt, dann handelt es sich um eine normale Parade, für die man in der aktuellen Version als Belohnung nochmal 50 Punkte gutgeschrieben bekommt. Es spielt keine Rolle, wenn man ein paar Meter weiter vom Tor bzw. der Torlinie entfernt ist, solange man den Schuss auf das Tor erfolgreich abwehrt.

Glanzparade machen

Wenn man einem Schuss von einem Gegner auf das eigene Tor auf der Torlinie (oder sehr nah davor) abwehrt, dann handelt es sich um eine Glanzparade. Während man eine normale Parade relativ einfach machen kann, muss man beim Glanzparade machen schon etwas Glück haben, denn man ist nicht immer auf der Torlinie und hat auch nicht immer das Glück, dass der Ball direkt vor dem eigenen Fahrzeug landet. Für die Glanzparade erhält man als Belohnung noch einmal 75 Punkte.

Wenn man den Ball dann auch noch aus dem Strafraum schafft, dann zählt das als Befreiungsschlag und gibt nochmal 20 Punkte als Belohnung. Ab drei Paraden oder auch drei Glanzparaden in einem Spiel ist man übrigens ein „Retter“.

Tipp: So kann man in Rocket League weitere Tor-Explosionen freischalten und bekommen. Außerdem zeigen wir, wie man weitere Credits in Rocket League verdienen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.