Red Dead Redemption 2 Zug fahren (und klauen)

Wie kann man in Red Dead Redemption 2 mit dem Zug fahren und von einem Ort in den anderen Ort reisen? Neben der Schnellreise und dem Pferd gibt es in RDR2 auch noch weitere Fortbewegungsmittel wie zum Beispiel den Zug. Die Züge fahren in der offenen Spielwelt herum und wenn gerade ein Zug an dir vorbeifährt, dann kannst Du vom Pferd aus auf den Zug aufspringen und mitfahren, aber kein spezielles Ziel angeben. In dem Fall könntest Du Zug und die Passagiere überfallen oder aber den kompletten Zug klauen und selber fahren. Doch wie kann man eigentlich mit dem Zug zu einem bestimmten Ziel fahren und als Fortbewegungsmittel nutzen?

Red Dead Redemption 2 Zug fahren

Möchtest Du den Zug als Fortbewegungsmittel nutzen, dann kannst Du dir ganz einfach bei der Postmeisterei ein Ticket kaufen. Die Postmeisterei findest Du in den Bahnhöfen, erkennbar an dem Brief-Symbol. Spreche den NPC in der Postmeisterei an und wähle „Zugfahrkarten“ aus. Als nächstes kannst Du ein Ziel auswählen und dir das Ticket kaufen. Hast Du dir ein Ticket gekauft, dann folgt eine kurze Ladesequenz und wenige Sekunden später bist Du mit dem Zug an dem ausgewählten Ziel angekommen.

Zug klauen und selber fahren

Du wolltest schon immer mal selber einen Zug fahren? Was in Grand Theft Auto 5 nicht möglich war, ist jetzt in Red Dead Redemption 2 möglich, denn Du kannst jetzt die Kabine der Zugmaschine betreten, den Zugfahrer rauswerfen, den Zug klauen und selber fahren. Natürlich bleibt die ganze Aktion natürlich meist nicht unentdeckt, sodass Du kurze Zeit später meistens einige Ordnungshüter hinter dir hast. Dies hat natürlich auch oft zur Folge, dass sich danach dein Kopfgeld erhöht. Wer will, der kann den Zug oder genauer gesagt die Passagiere darin ausrauben, um schon einmal etwas Geld für das dann fällige Kopfgeld zu haben. Je nachdem wie viele Passagiere sich in den Waggons befinden, kann sich so ein Überfall eines Zuges durchaus lohnen.

Bei der Postmeisterei kannst Du übrigens auch dein Kopfgeld bezahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.