Mario Kart Tour: Fahrer mit 3 Haarsträhnen

Welcher Charakter ist eigentlich mit der Beschreibung Fahrer mit 3 Haarsträhnen in Mario Kart Tour gemeint? So oder so ähnlich wird vielleicht die Frage von dem einen oder anderen Spieler aussehen, der den mobilen Ableger von Mario Kart auf dem Handy spielt und gerade die neuen Gold-Missionen macht, die zusammen mit der vor kurzem veröffentlichten Tokyo Tour erschienen sind. Die Gold-Missionen sind nur verfügbar, wenn man einen Gold-Pass hat. Aktuell gibt es in Mario Kart noch die Möglichkeit eine zweiwöchige Testphase zu nutzen, so kann man den Gold-Pass für zwei Wochen kostenlos antesten (nicht vergessen den Gold-Pass zu kündigen). Was es mit der Mission auf sich hat und wer zu den Fahrern mit 3 Haarsträhnen in Mario Kart Tour gehört, das erklären wir in diesem kurzen Guide.

Mario Kart Tour: Fahrer mit 3 Haarsträhnen

Fahrer mit 3 HaarsträhnenDie Mission mit der Aufgabenbeschreibung „Erhalte in einem Rennen 7.000 Punkte oder mehr mit einem Fahrer mit drei Haarsträhnen“ kann man unter anderem mit Morton oder aber auch mit dem neuen Lakitu spielen. Wenn Du die Charaktere noch nicht freigeschaltet hast, dann kannst Du diese entweder über das Zünden der Röhre bekommen oder aber auch im Ingame-Shop kaufen. Am heutigen Mittwoch findet man Lakitu mit seinen drei Haarsträhnen im Ingame-Shop zu einem Preis von 3.000 Münzen.

Wie bekommt man die 7.000 Punkte?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten mit denen man mehr Punkte in einem Rennen erspielen und die 7.000 Punkte erreichen.

  • Serien nutzen, um einen Serienbonus zu erhalten.
  • Fahrer auf der Spezial-Strecke fahren lassen, um drei Item-Boxen nutzen zu können. Zu den Spezialstrecken von Lakito gehören Toads Piste X und Marios Piste 2X (sowohl für eine bessere Platzierung als auch für mehr Aktionspunkte).
  • Die Basispunkte von dem Fahrer, Kart und Gleiter erhöhen (siehe Punkte-Tickets).
  • Die Motorklasse auf 150 ccm stellen.
  • Möglichst viele Münzen auf der Strecke sammeln.

Weitere Tipps und wie man in Mario Kart Tour mehr Punkte bekommen kann, haben wir schon einmal in einem anderen Artikel beschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.