Valheim: Kohle herstellen und farmen

Wie kann man in Valheim die Kohle herstellen? Gibt es einen Trick mit dem man schnell Kohle farmen kann? Diese Fragen werden vielleicht mal den einen oder anderen Spieler von dem neuen Valheim aus dem Hause Iron Gate Studios beschäftigen. Die Frage nach der Kohle stellt sich vor allem dann, wenn man einen Schmelzofen gebaut hat. An dem Schmelzofen kann man das Zinnerz in Zinn (Tin) oder aber auch das Kupfererz in Kupfer (Copper) einschmelzen und dafür benötigt man unter anderem reichlich Kohle.

Valheim Kohlemeiler bauen: Schnell Kohle farmen

Anfangs kann man die Kohle reicht einfach dadurch bekommen, in dem man das rohe Fleisch zu lange über dem Feuer hängen lässt. Beim ersten Geräusch ändert sich das “rohe Fleisch” in “gebratenes Fleisch”. Wenn man es dann noch länger über dem Feuer hängen lässt, dann wird aus dem “gebratenen Fleisch” die “Kohle”.

Für größere Mengen an Kohle benötigt man den sogenannten Kohlemeiler. Den Kohlemeiler kann man mit Holz füttern und damit sehr schnell Kohle herstellen und “farmen”. Für den Kohlemeiler benötigt man zwanzig normale Steine und fünf Surtling-Kerne, die man unter anderem in den auf der gesamten Karte verteilten Dungeons finden kann. In den Dungeons findet man auch einige Truhen, in denen man ebenfalls Kohle finden kann. In den fertiggestellten Kohlemeiler kann man dann das gesammelte Holz werfen und nach wenigen Sekunden fällt die Kohle aus dem Kohlemeiler, die man dann so recht schnell farmen kann.

Tipp: So kann man in Valheim eine Trophäe an die Wand hängen. Außerdem haben wir einen kurzen Guide erstellt, wie man ein Lagerfeuer im Haus aufstellen kann, in dem man einen Schornstein in das Haus baut.