MSI Afterburner Lüfter einstellen: So geht’s

Wenn deine Grafikkarte zu laut ist und der Lüfter ständig ohne Grund hoch dreht, dann kannst Du über verschiedene Tools die Lüftersteuerung ändern. Ein Tool mit dem man den Grafikkarten-Lüfter einstellen kann ist der MSI Afterburner. Über das kostenlose Tool aus dem Hause MSI kannst Du nicht nur zahlreiche Informationen zu der Grafikkarte auslesen, diese übertakten oder eine praktische FPS-Anzeige aktivieren, sondern das Tool bringt auch eine Lüftersteuerung mit. Hier stellt sich dann oft die Frage, wie kann man den Grafikkarten-Lüfter über den MSI Afterburner einstellen?

Grafikkarten-Lüfter einstellen mit dem MSI Afterburner

Damit Du die Lüftersteuerung von dem MSI Afterburner verwenden kannst, musst Du dir natürlich erst einmal die Software herunterladen und auf deinem PC installieren. Der MSI Afterburner ist vollkommen kostenlos und kann über die offizielle Webseite heruntergeladen werden.

  1. Starte den MSI Afterburner und aktiviere den Button bei „Startup“, sodass die Lüftersteuerung direkt zum PC-Start aktiviert wird.
  2. Klicke jetzt auf das Zahnrad-Symbol, um die Einstellungen zu öffnen. Hier klickst Du nun oben auf die Registerkarte „Lüfter“ und darunter kannst Du die benutzerdefinierte Lüfterkontrolle einschalten.
  3. Jetzt kannst Du zwischen der vorgegebenen und der angepassten Lüfterkurve auswählen. Oben kannst Du dann die Lüftergeschwindigkeit in Prozent bei der jeweiligen Temperatur auswählen.

MSI Afterburner Lüfter einstellen

Wenn die Grafikkarte zu laut ist, dann ist es übrigens nicht zu empfehlen den Lüfter möglichst gering einzustellen. Es sollte immer ein gesundes Verhältnis zwischen Lautstärke des Lüfters und Temperatur der Grafikkarte sein. Eine zu hohe Betriebstemperatur kann sich nämlich negativ auf die Lebensdauer der Grafikkarte auswirken. Dementsprechend sollte man zur Sicherheit immer mal die Temperatur von dem Grafikchip überprüfen, wenn man die Lüftersteuerung manuell eingestellt und die Lüftergeschwindigkeit verringert hat.

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.