H1Z1 Hacks geht es an den Kragen

Gibt es sichere H1Z1 Hacks oder Cheats? Diese Frage tauchte in den letzten Tagen immer wieder in unseren Kommentaren oder aber auch in zahlreichen Foren und Videos zu dem neuen Zombie-Survival-Game von Sony Online Entertainment auf. Scheinbar konnte es einigen Spielern gar nicht schnell genug gehen, sodass die Suche nach funktionierenden H1Z1 Hacks oder anderen Cheats wie Aimbot losgegangen ist. Doch Gott sei Dank wurde diesen Spielern jetzt ein Riegeln davor geschoben, denn auch wir haben bereits einige, auch wenn es bislang nur zwei waren, Hacker auf den H1Z1 Servern gesehen. Diese Nachricht wurde heute Morgen über Twitter von dem SON Chef namens John Smedley bekannt gegeben, neben der Nachricht, das jetzt auch endlich weitere EU- bzw. DE-Server aufgestellt wurden und bereit zum Joinen sind. Somit sollten auch die langen Wartezeiten und teilweise stundenlangen Queues langsam aber Geschichte sein. Nach Angaben von John Smedley auf Twitter wurden ins gesamt 150 Spieler aufgrund von Hacks aus H1Z1 verbannt und gleichzeitig wurde eine E-Mail Adresse eingerichtet, wo jeder Spieler andere verdächtige Spieler mit vermeintlichen Hacks oder Nutzung von Cheats melden kann.

Hacks wurden gebannt und Spieler können gemeldet werden

H1Z1 Spieler mit Hacks und Cheats gebannt

H1Z1 Spieler mit Hacks und Cheats gebannt

Nicht nur bei uns sondern auch auf Reddit und Twitter kommt diese Nachricht gut bei den Spielern von H1Z1 an, schließlich können einem selbst nur wenige Hacker oder Cheater in H1Z1 ziemlich schnell den Spielspaß versauen und das wirkt sich natürlich auch allgemein negativ auf das Spiel aus. Auch wenn jetzt insgesamt 150 Spieler von den Server wegen der Nutzung von Hacks gebannt wurden, heißt das erfahrungsgemäß nicht, das sich andere Spieler jetzt an die Regeln halten. Wem verdächtige Spieler in H1Z1 auffallen, der kann diese jetzt über die E-Mail Adresse h1z1hacker.at.soe.sony.com melden. Hilfreiche für eine genaue Untersuchung sind dabei sicherlich Screenshots oder Videos. Unbekannt ist bislang noch, welche Art von Ban hier ausgesprochen wurde, vermutlich eher ein MAC-Ban und kein Steam-Ban.

Eins dürfte jeder allerdings daraus gelernt haben, denn die Nutzung von H1Z1 Cheats oder anderen Hacks wie Aimbots oder Wallhacks wird saftig bestraft und das ist unserer Meinung auch gut so. Auf der Suche nach einer Waffenliste für H1Z1 oder Anfänger-Tipps? Unter den verlinkten Artikel haben wir einige Tipps und Tricks zum Überleben zusammengefasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.