Disney Dreamlight Valley: Uralter Sauger

Mit der neuen „A Rift in Time“-Erweiterung wird die Insel der Ewigkeit freigeschaltet. Auf der neuen Insel trifft man nicht nur auf neue Charaktere wie Dschafar, Rapunzel und Gaston, sondern es gibt auch neue Kleintiere, neue Blumen und jede Menge neue Zutaten und Herstellungsmaterialien. Daneben gibt es mit der herrschaftlichen Sanduhr und den uralten Maschinen auch neue Werkzeuge. In diesem Guide zeigen wir, wie eine der uralten Maschinen in Form des uralten Saugers funktioniert und wie man damit automatisch Materialien farmen kann kann.

Uralter Sauger bauen

Die uralten Maschinen wie den uralten Sauger kann man an dem Tisch der Zeit herstellen. Für den einfachen uralten Sauger benötigt man neben 2.000 Nebel, auch 3x uralte Magneten, 3x uralte Keilriemen und 2x uralte Kerne. Alle Materialien bekommt man mit der Sanduhr, in dem man nach versteckten Schätzen sucht. Mit verbesserter Sanduhr und weiterem Spielfortschritt kann man dann später auch einen normalen uralten Sauger und einen fortschrittlichen uralten Sauger bauen.

Uralte Maschine Materialien
Einfacher uralter Sauger
  • 2.000 Nebel
  • Uralter Kern
  • Uralter Magnet
  • Uralter Keilriemen
Normaler uralten Sauger
  • folgt
Fortgeschrittener uralter Sauger
  • folgt

Automatisch Materialien farmen mit dem uralten Sauger

Nachdem man den uralten Sauger an dem Tisch der Zeit gebaut hat, kann man das Gerät über das „Möbel“-Menü in der Spielwelt aufstellen. Anfangs kann der uralte Sauger ein Gebiet in einem Biom automatisch nach Nachtdornen und Kristallen des Schicksals absuchen. Mit den verbesserten Versionen kann man den uralten Sauger auch zum Materialien sammeln verwenden und beispielsweise Holz farmen. Das neue Werkzeug hat aber einen kleinen Nachteil, denn auch wenn die Materialien automatisch eingesammelt werden, muss man Materialien „einfordern“ und das kostet Nebel.

Uralter Sauger

Neben dem uralten Sauger gibt es in Disney Dreamlight Valley noch zwei weitere uralte Maschinen bauen und dazu gehört der uralte Kocher, mit dem man mehrere Gerichte gleichzeitig kochen kann, sowie der uralte Gärtner, mit dem man die Feldarbeit erleichtern kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.