Disney Dreamlight Valley: Nahrungsaufnahme Quest Bug?

In dem neuen Disney Dreamlight Valley erhält man schon früh von Mickey die „Nahrungsaufnahme“ Quest. Die Quest ist eigentlich ganz einfach zu erledigen, allerdings gibt es vermehrt Berichte über ein Problem. Genauer gesagt gibt es einen „Bug“ bei der Stelle, wo einem Mickey in das Haus folgen soll. Stellt sich die Frage, gibt es bereits eine Lösung für das Problem und wie kann man den Bug in der Nahrungsaufnahme Quest umgehen, sodass man die Freundschaftsaufgabe abschließen kann? Wer gerade an der gleichen Stelle hängt, dem kann dieser Guide vielleicht weiterhelfen.

Disney Dreamlight Valley: Nahrungsaufnahme Bug

In der Nahrungsaufnahme Quest bekommt man die Gartenarbeit in Dreamlight Valley ein wenig näher gebracht. So muss man die Schaufel benutzen und etwas Weizen anpflanzen. Außerdem muss man die  Cracker zubereiten und im Haus einen Herd bzw. Ofen aufstellen. An dem Herd kann man dann verschiedene Gerichte zubereiten. Bei diesem Teil gibt es oft ein Problem in der Nahrungsaufnahme Quest und zwar folgt einem Mickey einfach nicht in die eigenen vier Wände. Stattdessen bleibt Mickey einfach vor dem Haus stehen oder aber er verschwindet komplett aus dem Sichtbereich. Selbst wenn man Mickey dann erneut anspricht, folgt er einem nicht in das Haus.

Da man die Quest nur dann abschließen kann, wenn sich Mickey auch im Haus befindet, stellt sich die Frage wie man ihn in das Haus bekommt. Scheinbar handelt es sich hierbei um einen Bug, allerdings gibt es auch schon einen „Workaround“. Damit Mickey einen in das Haus folgt und man die Quest abschließen kann, muss man das Quest in der Quest-Übersicht auswählen bzw. auf die „Aufgabenliste setzen“.

  1. Das Menü öffnen und die Registerkarte „Aufgaben“ aufrufen.
  2. Unter den Aufgaben das „Nahrungsaufnahme“ Quest auswählen und über die B-Taste (Nintendo Switch) auf die Aufgabenliste setzen.

Nahrungsaufnahme Quest in Dreamlight Valley

Vermutlich wird der Bug in der „Nahrungsaufnahme“ Aufgabe von Mickey mit den kommenden Updates behoben werden. Bis dahin sollte der Workaround aber Abhilfe schaffen.

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.