Valheim Karotten anpflanzen: Karottensamen finden

Wie kann man in Valheim die Karotten auf einem Feld anpflanzen? Wo kann man die Karottensamen finden und kann man die Samen auch selber herstellen? Diese Fragen werden sicher den einen oder anderen Spieler von dem neuen Survival-Spiel namens Valheim beschäftigen, die gerade den Pflug in der Schmiede hergestellt und die ersten Felder erstellt haben. In diesem Guide zeigen wir, wie man die Karotten pflanzen und woher man die Karottensamen bekommen kann.

Valheim: So kann man Karotten pflanzen

Bevor man die Karotten anpflanzen und züchten kann, muss man natürlich erst einmal ein Feld erstellen. Das Feld kann man in Valheim mit einem Pflug erstellen, den man wiederum in der Schmiede craften kann. Der Pflug wird in der Schmiede freigeschaltet, sobald man einmal Bronze hergestellt hat. Wenn man den Pflug hergestellt hat, dann kann man damit einzelne Flächen kultivieren und ein Feld für die Karotten erstellen. Dazu einfach den Pflug ausrüsten, mit der rechten Maustaste das Menü öffnen und oben links “Kultivieren” auswählen. Auf dem Feld kann man jetzt die Karottensamen mit dem Pflug einpflanzen. Wichtig ist hier, die Karotten brauchen ausreichend Platz und man muss immer einen kleinen Abstand lassen, ansonsten wird die Karotte braun und wächst nicht. Nach einigen Tagen kann man die Karotte dann ernten und zwar als “Saatkarotte” sowie als “Erntekarotte”.

Karottensamen finden und herstellen

Die Karottensamen kann man in dem Dunkelwald in der Nähe von Bäumen finden, erkennbar an der weißen Blüte. In der aktuellen Version ist die Spawnrate der Karottensamen an den Bäumen recht gering, sodass man manchmal schon etwas suchen muss, bis man einige Samen zusammen hat. Alternativ kann man die Karottensamen auch “herstellen”, in dem man ein Feld mit “Saatkarotten” und ein Feld mit “Erntekarotten” erstellt. Dadurch bekommt man immer wieder Nachschub und kann die Karotten farmen, ohne immer wieder auf die Suche nach Karottensamen gehen zu müssen.

In Valheim dienen die Karotten übrigens nicht nur als Nahrungsquelle, sondern auch als Futter für die Schweine.