Elden Ring: Goldenes Glühwürmchen finden und farmen

Wie und wo kann man die goldenen Glühwürmchen farmen? So wird vielleicht die Frage von dem einen oder anderen Elden Ring-Spieler aussehen, der die Glühwürmchen für die Objektherstellung benötigt. Die goldenen Glühwürmchen braucht man unter anderem für die Herstellung von einem goldenen Federtierfuß mit dem man wiederum die Runenausbeute kurzfristig erhöhen kann. Damit eignet sich die Nutzung von einem Federtierfuß ganz gut zum Runen farmen. In diesem Guide zeigen wir, wo man das Item relativ einfach finden und auch schnell farmen kann.

Elden Ring: Goldene Glühwürmchen farmen

Ein guter Farm-Spot zum Farmen von goldenen Glühwürmchen befindet sich im Süden von Limgrave. Östlich von dem Ort der Gnade “Hütte des abgeschiedenen Händlers” bzw. südlich von dem Ort der Gnade “Gräberwall” findet man einen kleinen Teich mit fünf bis sechs goldenen Glühwürmchen (und einigen Gegnern). Im folgenden Screenshot ist der genaue Fundort von dem Teich zu sehen, wo man die Glühwürmchen farmen kann.

Goldene Glühwürmchen farmen

Die Glühwürmer kann man am Boden aufsammeln, einen Ort der Gnade benutzen und diese damit wieder respawnen lassen. Da die beiden genannten Orte der Gnade ziemlich nah an dem Farming-Spot sind, kann man die goldenen Glühwürmchen so sehr schnell farmen. Zusätzlich findet man die goldenen Glühwürmchen auch häufiger über den Loot von Leichen beispielsweise am westlichen Hauptstadtwall in Leyndell.

Wer noch mehr Runen farnen möchte, der sollte neben dem goldenen Federtierfuß auch noch den Talisman Goldskarabäus tragen. Den Goldskarabäus-Talisman bekommt man als Belohnung nach dem Bosskampf in der “Verlassenen Höhle” in Caelid. Der Bosskampf gegen die beiden Reinfäule-Ritter ist relativ einfach, vorausgesetzt man hat die einen oder anderen Heilungsgegenstände mit dabei und kann die Scharlachfäule heilen. Alleine durch den Talisman gibt es einen 20-prozentigen Bonus auf die Runen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.