Elden Ring Gegengift herstellen: Vergiftet was tun?

Wer schon die eine oder andere Stunde in der Welt von Elden Ring verbracht hat, dem wird vielleicht auch schon einmal ein Gegner über den Weg gelaufen sein, der einen im Kampf vergiftet hat. Die Vergiftung kann schon ordentlichen Schaden anrichten und in dem Fall stellt sich dann meist die Frage, wie kann man die Vergiftung stoppen und heilen? Wann bekommt man das Rezept mit dem man das Gegengift herstellen kann?

Elden Ring: Gegengift herstellen

Um eine Vergiftung zu heilen benötigt man die sogenannten neutralisierenden Boli. Die grünen Kugeln lindern zum einen die Giftbelastung und heilen zum anderen auch die Vergiftung an sich. Den Verbrauchsgegenstand kann man zum einen in der Spielwelt finden, bei einigen Händlern in der Spielwelt kaufen (z.B. bei dem Nomadischer Händler im Westen, südlich von der Küstenhöhle) aber auch selber über die Objektherstellung herstellen. Für letzteres muss man erst das Rezept besorgen. Das Rezept namens “Handbuch 2 des Rüstungsschmieds” für das Gegengift bekommt man von dem nomadischen Händler westlich von dem Ort der Gnade “Der erste Schritt” und dem “Friedhof der Gestrandeten” (Fundort siehe Screenshot). Für 600 Runen kann man das Handbuch kaufen und danach über die Objektherstellung das Gegengift craften.

Gegengift herstellen

Neutralisierende Boli herstellen und “Vergiftet” Status entfernen

Das Gegengift kann man aus 1x Herba, 1x Höhlenmoos und 1x Kopf der großen Libelle craften. Das Herba und das Höhlenmoos kann man relativ einfach finden und farmen. Für den Kopf der großen Libelle haben wir unter dem verlinkten Artikel einen guten Farm-Spot beschrieben, wo man einige Libellen finden und relativ einfach farmen kann.

Die hier beschriebene Vergiftung ist übrigens nicht zur verwechseln mit der Scharlachfäule, die man sich häufig im Gebiet Caelid einfängt. Um die Fäule zu heilen benötigt man nicht die hier beschriebenen neutralisierenden Boli, sondern die bewahrenden Boli.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.