Call of Duty Black Ops 3 bester Spezialist und Klasse (Tipps)

In Call of Duty Black Ops 3 kann man sich im Vergleich zu den letzten Teilen auf zahlreiche Neuerungen freuen. Dazu gehört nicht nur eine neue Einzelspieler-Kampagne sondern auch einige Veränderungen im Mehrspieler-Modus. So hat man jetzt die Wahl zwischen neun verschiedenen Spezialisten, die alle ihre ganz eigenen Fähigkeiten mitbringen. Neben der Frage welche Fähigkeiten die verschiedenen Klassen in CoD Black Ops 3 haben, stellt sich vielen Spielern auch die Frage nach dem besten Spezialisten für den Multiplayer.

Alle Spezialisten aus Call of Duty Black Ops 3

Wir haben dir hier die Fähigkeiten der neun neuen Klassen zusammengefasst, zu denen der Ruin, Outrider, Prophet, Battery, Seraph, Nomad, Reaper, Spectre und Firebreak gehören. Am Anfang stehen dir vier der insgesamt neun Spezialisten im Multiplayer zur Auswahl und Du kannst diese nach und nach durch das Aufsteigen im Level freischalten.

Ruin

Bei dem Ruin handelt es sich um einen der ersten vier verfügbaren Spezialisten im Spiel. Er verfügt wie alle anderen Klassen auch über zwei Fähigkeiten und das ist zum einen „Übersteuerung“ mit dem man einen kurzen Temposchub bekommt und zum anderen die mächtigen “Schwerkraft-Stacheln“, mit denen man eine mächtige Schockwelle verursachen kann. Er springt dabei in die Luft und rammt die Stacheln in den Boden. Alle Gegner um ihn herum werden dabei erledigt.

Outrider

Bei dem Outrider handelt es sich um die zweite Klasse, die man direkt nach dem Start im Mehrspieler-Modus auswählen kann. Zu den zwei Fähigkeiten von dem Spezialisten Outrider gehören der „Sperber“, welches ein Kompositbogen ist und explosive Pfeile verschießen kann und “Sichtpuls”. Bei der Fähigkeit Sichtpuls werden die Gegner in der Nähe mit einer Art Sonar angepingt und die Reichweite angezeigt.

Prophet

Bei dem Prophet handelt es sich um einen High-Tech-Soldaten mit einer besonderen Waffe. Die Fähigkeit „Sturm“ verleiht dem Spezialist in CoD BO3 eine Waffe mit der man mit einen Blitz auf die Feinde schießen kann. Diese werden dann von dem Stromstoß eliminiert und er kann auf andere Gegner in der Nähe überspringen. Zusätzlich hat der Prophet noch die Fähigkeit „Zeitsprung“ mit der man an eine andere Position in der Vergangenheit springen kann.

Battery

Bei dem Spezialist Battery geht es gleich mit schwerem Geschütz weiter. Zu den Fähigkeiten gehören eine „Kriegsmaschine“ welches nichts anderes als ein sehr mächtiger Granatwerfer ist. Dieser verschießt abprallende Granaten die noch kurzer Zeit explodieren und einen großen Schaden anrichten. Die zweite Fähigkeit ist die „Kinetikrüstung“ mit der man feindliche Kugeln vom Körper abprallen lassen kann.

Seraph

Der Seraph steht den Spielern erst mit Level 22 zur Verfügung und diese Klasse hat die Fähigkeiten “Annihilator” und “Kampffokus“. Mit dem “Annihilator” kannst Du aus einem Großkaliber-Rolver auf deine Gegner feuern und der “Kampffokus” bringt nach einmaliger Aktivierung einen Bonus auf alle verdienten Punkte für Punkteserien.

Nomad

Die Nomad-Klasse ist eine weitere Spezialeinheit der vor allem bei Scharfschützen sehr beliebt ist. Er steht dir ab Level 28 zur Verfügung und bringt auch zwei Spezialfähigkeiten mit. Dazu gehört zum einen der “Schwarm” mit dem man sogenannte Fallenkapseln verschießen kann, die nach einmalige Aktivierung einen Nanodrohnenschwarm freisetzen, und zum anderen die Fähigkeit “Neueinstieg“. Damit kann der Spezialist an der Position seines letzten Ablebens wieder einsteigen.

Reaper

Bei dem siebten Spezialist in Call of Duty Black Ops 3 wartet ein hochentwickelter Kampfroboter. Der Reaper steht dir ab Level 34 zur Verfügung und hat einfache aber sehr starke Fähigkeiten. Als erstes wäre da der Skill “Sense” welches eine Minigun als Armersatz ist und als zweites die “Psychose“. Bei der Psychose werden drei Köder-Klone erstellt, die nach vorne Rennen und die Feinde ablenken.

Spectre

Nach dem Kampfroboter geht es weiter mit dem Spezialist Spectre. Dieser verfügt über die Fähigkeit “Ripper” bei dem man eine tödliche Klinge für den Nahkampf ausfahren kann. Wenn Sie aktiviert ist kann man die Gegner mit R3 auf der PS4 angreifen. Zusätzlich verfügt er noch über eine “Aktivtarnung“, mit der man über eine gewisse Zeit unsichtbar für den Gegner in Call of Duty Black Ops 3 wird.

Firebreak

Und an letzter Stelle folgt noch der Firebreak in CoD BO3. Dieser kommt mit seinem Flammenwerfer namens “Reiniger” ins Spiel und verbrennt nach Anwendung alle Feinde in der direkten Umgebung. Als zweite Fähigkeit besitzt er die “Hitzewelle” mit der man einen Hitzestrahl produzieren und alle Gegner in der Nähe betäuben kann-

Beste Klasse und Spezialist in Call of Duty Black Ops 3?

Bereits jetzt wird häufig die Frage nach der besten Klasse und dem besten Spezialist in Call of Duty Black Ops 3 für den Multiplayer gefragt. Eine Antwort, die für jeden Spieler passt, gibt es auf diese Frage nicht. Grund dafür ist, dass sich die Klassen insgesamt alle sehr anders spielen und es je nach eigenem Spielstil es eher bei dem einen Spezialisten andere Vorteile gibt als bei einem anderen. Insgesamt kann man sagen, dass gerade die vier Starter-Klassen sehr gut gebalanced sind.

Unsere Top 3 der besten Spezialisten

  • Firebreak
  • Nomad
  • Spectre

Die Zeit wird sicher die Vorteile der besten Spezialisten in CoD Black Ops 3 hervorbringen, bislang würden wir für einen Anfänger aber eher zum Ruin oder Outrider raten. Der Ruin ist relativ gut für Rusher und schnelle offensive Spieler und mit dem Outrider kann man es etwas langsamer angehen lassen. Dank der Fähigkeit “Sichtpuls” beim Outrider kann man die Gegner relativ gut überraschen. Mit dem Ruin kann man die mächtigen Stacheln in einem Team-Deathmatch oder Herschaft dafür benutzen, um gleich mehrere Gegner auf einen Schlag dem Erdboden gleich zu machen.

Weitere Tipps zum besten Spezialist in Call of Duty Black Ops 3 folgen hier in Kürze. Auf der nächsten Seite findest Du nochmal eine Liste mit den besten Waffen in Black Ops 3.

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.