BlockAndSurf entfernen: Anleitung für Chrome, Firefox und Internet Explorer

Du hast dir die Malware BlockAndSurf eingefangen und möchtest diese jetzt schnellstmöglich wieder von deinem Computer entfernen? In diesem Fall findest Du unter den nachfolgenden Absätzen in diesem Artikel eine ausführliche Schritt für Schritt Anleitung um BlockAndSurf entfernen zu können. Wir Deinstallation das nervige Addon mit einem Programm und die letzten Überreste werden dann händisch entfernt, was wir hier auf dieser Seite natürlich auch beschrieben haben. Des Weiteren kommen wir noch auf die Frage zu sprechen, ob es sich bei dem Addon um einen Virus handelt und ob wir davon ausgehen, ob dieses eine Malware ist, die vielleicht sogar eine Gefahr darstellt. Es gibt immer wieder Zeiten bei denen bei bekannten Freeware-Programmen im Setup ein weiteres Programm zu Installation angeboten wird. Meistens sind dies dann irgendwelche Toolbars oder andere nervige Programme, die man gar nicht installieren wollte. Passt man allerdings einmal nicht auf, dann ist die Software schneller auf dem Rechner als man gucken kann. Doch keine Panik, mit den richtigen Handgriffen und der richtigen Software kann man ohne Probleme BlockAndSurf aus Chrome, Firefox und dem Internet Explorer löschen, ohne sich daran stundenlang ärgern zu müssen.

Ist BlockAndSurf ein Virus?

Nicht selten stellt sich vielen Menschen die Frage, ob es sich bei BlockAndSurf um einen Virus handelt, von dem vielleicht eine Gefahr für die eigenen Daten ausgeht. Nach unserem Kenntnisstand handelt es sich bei dem Programm nicht um einen klassischen Virus oder es ist unserer Meinung auch kein Trojaner, der vielleicht die eigenen Daten ausspioniert. Der einzige Zweck von einer solchen Adware wie dem BlockAndSurf Virus ist es meistens nur, die Browsereinstellungen von den gängigen Browsern zu ändern. Dabei wird häufig nicht nur ein Addon oder eine Toolbar installiert, sondern auch die Startseite sowie die Standardsuchmaschine wird auf die Seite von dem Anbieter geändert. Dennoch muss man sich unserer Meinung nach keine Sorgen um seine Daten machen. Dennoch sind solche Addons ziemlich nervig, sodass wir dir in dem folgenden Artikel zeigen, wie man BlockAndSurf entfernen kann.

Woher kommt das Programm?

Meistens wird so eine Adware wie BlockAndSurf durch die Installation von anderen Programmen mitinstalliert. So gibt es immer wieder einige Freeware-Tools, die in dem Setup nicht nur die eigenen Programmdateien installieren, sondern auch noch zusätzliche Programme zur Installation anbieten. Darunter befinden sich dann nicht selten solche Adware wie in diesem Fall. Da die Installation solcher „zusätzlichen Programme“ meistens automatisch angehakt ist, wird beim zu schnellen Durchklilcken gleich die ganze Palette mitinstalliert.

BlockAndSurf entfernen: Schritt für Schritt Anleitung

Anleitung, um BlockAndSurf entfernen zu können

Anleitung, um BlockAndSurf entfernen zu können

Unter dieser Überschrift findest Du die oben erwähnte Anleitung, um BlockAndSurf aus Chrome, Firefox und dem Internet Explorer entfernen zu können. Wir haben hier alle notwendigen Schritte ausführlich zusammengefasst, sodass selbst Technik-Laien ohne Probleme das nervige Addon von Ihrem Computer deinstallieren können. Solltest Du dennoch irgendwelche Fragen haben, dann melde dich gerne über den Kommentarbereich dieser Seite.

AdwCleaner als Malware-Vernichter

Der AdwCleaner ist dem einen oder anderen vielleicht schon ein Begriff und wir können das tolle Programm hier auch nur noch einmal wieder weiterempfehlen. Das Programm ist nicht nur kostenlos sondern auch noch sehr einfach zu bedienen. Nachdem Download von dem AdwCleaner kann man das Programm entpacken und direkt starten, heißt es ist keine zusätzliche Installation notwendig. Nach dem Start muss man eigentlich nichts weiter machen außer auf den Start- bzw. Suchen-Button zu drücken und zu warten. Das Programm sucht jetzt vollautomatisch nach Malware wie BlockAndSurf und zeigt die Ergebnisse anschließend in einer übersichtlichen Liste an. Von dort aus kann man die Einträge dann auswählen und direkt vom Computer löschen. So haben wir auch die größten Teile von BlockAndSurf entfernen können.

BlockAndsurf aus Chrome, Firefox und Internet Explorer deinstallieren

Auch wenn der AdwCleaner meistens sehr gute Arbeit macht und ein Großteil der Malware und Adware vom Rechner entfernt bekommt, gibt es teilweise noch einige händische Dinge zu tun, da viele Adware die Einstellungen von dem Browser verändert. So werden unter anderem gerne die Startseite oder aber auch die Standard-Suchmaschine auf die Webseite der jeweiligen Adware geändert. Auch bei BlockAndSurf war dies bei uns der Fall. Mit den nachfolgenden Anleitungen für Google Chrome und den Mozilla Firefox kannst Du diese allerdings problemlos ändern.

Adware aus Chrome entfernen

  1. Öffne den Google Chrome Browser und gehe dann oben rechts auf die drei Punkte
  2. Dort findest Du in dem Kontextmenü den Punkt „Einstellungen“ und dort wiederum auf der rechten Seite die Buttons zum Setzen der Startseite sowie für das Verhalten beim Öffnen von Chrome.
  3. Setze hier jeweils deine gewünschte Startseite und speichere die Änderungen ab.

Jetzt solltest Du BlockAndSurf aus Chrome entfernt haben, ohne das noch irgendwelche großen Überreste vorhanden sind. Zur Sicherheit kannst Du noch einmal in den Erweiterungen schauen, ob dort vielleicht noch der eine oder andere dubiose Eintrag bzw. Addon zu sehen ist.

BlockAndSurf aus Mozilla Firefox deinstallieren

  1. Abschließend noch die notwendigen Schritte zur Deinstallation von der Adware aus Mozilla Firefox.
  2. Öffne den Firefox und gebe dann in die URL-Leiste den Befehl „about:config“ ein.
  3. Dort kannst Du wiederum über die Suche nach den Einstellungen „keyword.url“, „browser.newtab.url“ und „browser.search.defaultengine“ suchen und diese einfach mit der rechten Maustaste auf den Standardwert zurücksetzen.
  4. Auch in Firefox solltest Du unter den Erweiterungen bzw. Addons noch einmal überprüfen, ob hier vielleicht noch ein Addon von BlockAndSurf läuft.

Das war unsere Anleitung um BlockAndSurf entfernen zu können und zwar aus Google Chrome, Mozilla Firefox und dem Internet Explorer. Bei weiteren Fragen oder Ergänzungen kannst Du uns wieder immer gerne einen Kommentar schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.