Pokémon Karmesin & Purpur: Boxen erweitern

Wer sich das neue Pokémon Karmesin oder Purpur für die Nintendo Switch zugelegt und auch schon einige Stunden in der Paldea-Region verbracht hat, der wird sicher auch schon einige Pokémon gefangen haben. Während man im Team nur sechs Pokemon gleichzeitig haben kann, kann man die anderen gefangenen Pokemon in den Boxen „lagern“. Anfangs hat man acht Pokemon-Box und hier stellt sich dann oft die Frage, wie kann man die Boxen erweitern und mehr davon bekommen?

Mehr Pokémon-Boxen freischalten und erweitern

Ähnlich wie schon in den vorherigen Pokémon-Teilen muss man zusätzliche Boxen nicht freischalten oder mit Pokédollar kaufen. Alles was man machen muss ist mindestens ein Pokémon in den acht Boxen zu lagern. Wenn sich in jeder der acht Boxen ein Taschenmonster befindet, dann werden automatisch weitere Pokemon-Boxen freigeschaltet. Das Limit liegt derzeit bei 32 Pokemon-Boxen, also Platz für 32×30 Pokébälle.

  1. Das Menü über die X-Taste aufrufen und die Pokémon-Boxen öffnen.
  2. Von der ersten Box in jede andere Box mindestens ein Pokémon verschieben bis man oben über die vorderen Schultertasten „Box 1 bis 32“ auswählen kann.

Boxen erweitern

Leider gibt es auch in Pokemon Karmesin und Purpur noch keine Funktion mit der man die Boxen sortieren oder automatisch gruppen kann (z.B. alle Pokemon nach Typ oder Level sortieren). Eine Neuerung gibt es aber und zwar kann man jetzt über „Suchen“ nach einem bestimmten Pokémon suchen, ohne lange durch die Boxen scrollen zu müssen.

Tipp: So kann man in Pokémon Karmesin und Purpur die Entwicklungssteine bekommen und beim Händler kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.