Windows 10 Autostart aufräumen und System beschleunigen

Wieso ist Windows 10 langsam geworden und warum dauert der Systemstart so lange? Mit der Zeit kann sich so einiges auf dem System ansammeln und man glaubt manchmal gar nicht, wie viele Programme man eigentlich installiert hat und wie viele Programme beim Start von Windows 10 geladen werden. Während ein frisches System mit Windows 10 meistens für einige Wochen sehr schnell läuft und mit der Zeit langsam wird, dann liegt das in der Regel nicht an dem Betriebssystem an der eigenen Konfiguration. Hier und da mal ein Programm installiert und das über einige Wochen und schon ist der Autostart so voll, das der Systemstart um einiges länger dauert als nach der Erstinstallation. Wie Du den Systemstart in Windows 10 aufräumen und das System damit allgemein beschleunigen kannst, das erfährst Du unter den folgenden Absätzen.

Autostart-Ordner in Windows 10 finden

Anders als in den Vorgängerversionen muss man auch in Windows 10 den Autostart-Ordner wieder suchen, da dieser bislang nicht in dem Startmenü gefunden werden konnte. Wenn man weiß wie, dann kann man den Autostart-Ordner in Windows 10 schnell finden. Anpassen kannst Du Autostart durch das Entfernen der sichtbaren Icons.

  1. Starte den Ausführen-Dialog über die Tastenkombination [Windows-Taste] + [R].
  2. Gebe dann shell:startup ein und klicke auf OK.
  3. Jetzt öffnet sich der Windows-Explorer mit dem Autostart-Ordner.

Windows 10 Autostart anpassen und aufräumen

Windows 10 Autostart aufräumen

Windows 10 Autostart aufräumen

Neben den aufgelisteten Programmen in dem Autostart-Ordner werden noch mehr Programme gestartet. Das neue Menü für den Startup findest Du unter Windows 10 in dem Task-Manager.

  1. Klicke mit der rechten Maustaste auf die Task-Leiste und öffne den Task-Manager.
  2. Unter dem Reiter „Autostart“ kannst Du nun die Startup-Programm sehen.
  3. Über die rechte Maustaste kannst Du jeweiligen Programme über Deaktivieren im Kontextmenü ausschalten.

In der Liste der Programme solltest Du einfach einmal schauen, ob wirklich alle dort aufgeführten Programme notwendig sind. Selbst wenn Du die Programme aus dem Startup entfernst, werden diese weiterhin wie gewohnt funktionieren. Durch die Deaktivierung im Autostart werden diese nur nicht mehr automatisch beim Start von Windows 10 geladen, was Windows 10 allgemein schneller machen und beschleunigen kann.

 

Related Posts

No related posts found.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.