Wer kann sehen, ob ich Telegram nutze?

Wer sich die Telegram-App auf das Handy heruntergeladen und installiert hat, der wird sich vielleicht die Frage stellen, wer kann eigentlich meinen Telegram-Account sehen? Wer kann sehen, ob ich Telegram nutze und können mich andere Nutzer über meine Handynummer finden? Wenn ja, kann ich meine Handynummer verbergen und meinen Account unsichtbar machen?

Telegram wer sieht mich?

Wenn man sich bei Telegram einen „Account erstellt“ und die Nummer verifiziert hat, dann können andere Nutzer über die eingespeicherte Handynummer sehen, ob man Telegram nutzt oder nicht. Dafür muss die Person allerdings die Handynummer in den Kontakten eingespeichert und selber einen Telegram-Account haben. In dem Fall wird der Kontakt vorgeschlagen und andere können sehen, dass man Telegram nutzt. Über den Online-Status kann man auch sehen, wann man Telegram zuletzt genutzt hat.

  • Kürzlich bedeutet alles innerhalb von einer Sekunde und 2 – 3 Tagen
  • Innerhalb einer Woche bedeutet alles zwischen 2 – 3 Tagen und 7 Tagen
  • Innerhalb eines Monats bedeutet alles zwischen 6 – 7 Tagen und 1 Monat
  • Vor langer Zeit gesehen bedeutet mehr als 1 Monat

Verbergen, dass man Telegram nutzt?

Wenn man nicht möchte, dass eine bestimmte Person den eigenen Telegram-Account anschreiben kann, dann kann man die Person ganz einfach blockieren. Wenn man eine Person blockiert, dann kann der eigene Telegram-Account zwar weiterhin gefunden werden, allerdings kommen die Nachrichten nicht durch und beim Online-Status steht „Vor langer Zeit gesehen“. Durch letzteres sieht es für die Person dann so aus, dass man Telegram zwar mal benutzt hat, aber sehr lange nicht mehr aktiv ist.

Handynummer bei Telegram verbergen

Ja, man kann bei Telegram auch die Handynummer verbergen. Wenn man seine eigene Nummer verbergen möchte, dann muss man einfach in den Einstellungen einen Benutzernamen hinterlegen. Wichtig ist dabei, wenn man die Person sowieso schon die eigene Handynummer eingespeichert und einen darüber bei Telegram geaddet hat, dann ist die Nummer auch schon bekannt. Das Hinterlegen von einem Benutzernamen macht dann sinn, wenn man „fremde Leute“ adden möchte, ohne die eigene Handynummer herauszugeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.