TikTok Folgen geht nicht: Du folgst zu schnell

Warum bekomme ich bei TikTok die Meldung „Du folgst zu schnell“ angezeigt und wie kann man das Problem beheben? Wieso funktioniert das Folgen in der TikTok-App nicht mehr? Wer sich vor kurzem einen Account bei TikTok erstellt hat, der wird sicher auch erst einmal nach Freunden gesucht und einige Leute geaddet bzw. gefolgt haben. Wenn man es mit dem Folgen übertreibt, dann erscheint vielleicht die Meldung „Du folgst zu schnell“ auf dem Bildschirm und was stellt sich die Frage, was hat das zu bedeuten?

Folgen-Sperre bei TikTok

Schon seit einigen Wochen gibt es bei TikTok eine Folgen-Sperre, wie man sie auch schon von anderen Apps wie zum Beispiel von Instagram kennt. Mit der Folgen-Sperre soll verhindert werden, dass jemand Follow-Bots einsetzt und dadurch zu viele unnatürliche Follower entstehen. Wenn man es mit dem folgen übertreibt, dann wird man temporär für das Folgen gesperrt. Keine Sorge, es handelt sich dabei nicht um eine dauerhafte Sperre von dem Account. Man kann sich weiterhin einloggen, Videos anschauen und auch selber Videos hochladen. Nur das Folgen von neuen Leuten wird für eine gewisse Zeit gesperrt.

TikTok Du folgst zu schnell: Was kann man tun?

Wenn das Folgen bei TikTok gesperrt ist, dann kann man erst einmal nicht viel machen außer Abwarten und Tee trinken. Wenn man das erste Mal gesperrt wurde, dann dauert es meistens nur wenige Minuten bis man wieder folgen kann. Wenn man schon häufiger negativ aufgefallen ist, dann kann es manchmal auch ein paar Stunden dauern, bis die Folgen-Sperre aufgehoben wird. Wenn man über längere Zeit keinem mehr bei TikTok folgen kann, dann sollte man sich mit dem Support in Verbindung setzen. Unter Umständen wurde die Sperre nicht automatisch aufgehoben oder es gibt andere Probleme mit dem Account.

Sobald die Sperre wieder aufgehoben ist, kann man ganz normal wieder bei TikTok folgen. In Zukunft sollte man es aber nicht übertreiben, nicht das man direkt noch einmal gesperrt wird. Wenn man es übertreibt, könnte dies vielleicht auch zu einer dauerhaften Accountsperre führen.

9 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.