PS5 ohne HDMI 2.1 anschließen und nutzen?

Vor wenigen Wochen ist die PlayStation 5 erschienen und wie schon zu erwarten war, erfreut sich die neue Sony-Konsole einer großen Beliebtheit. Wer heute eine PS5 kaufen möchte, der muss sich entweder auf längere Wartezeiten einstellen oder die Konsole zu erhöhten (oder besser gesagt überteuerten) Preisen von privat Verkäufern erwerben. Zu den Neuerungen der PlayStation 5 gehören unter anderem Spiele in 4K und 120 FPS und in Zukunft sollen Spiele sogar in 8K-Auflösung dargestellt werden können. In dem Zusammenhang liest man dann immer wieder von HDMI 2.1 und da es sicher noch einige Besitzer von Fernsehgeräten ohne den neuen HDMI-Standard gibt, stellt sich hier die Frage, ob man die PS5 auch ohne HDMI 2.1 anschließen und benutzen kann.

PlayStation 5 ohne HDMI 2.1 nutzen?

Heutzutage wird der HDMI 2.0b Standard nahezu von allen halbwegs modernen Fernsehern unterstützt. Der HDMI 2.1 Standard wird hingegen eher von den neueren Geräten unterstützt (wenn überhaupt) und hier stellt sich die Frage, ob die PS5 auch ohne HDMI 2.1 genutzt werden kann. Die kurze Antwort lautet, ja man kann die PS5 auch an einem Fernseher ohne HDMI 2.1-Unterstützung anschließen und hat zumindest bislang auch keine großen Nachteile. Der neue HDMI-Standard wird ausschließlich gebraucht, wenn man PS5-Spiele in 4K und 120 Hz bzw. mit 120 FPS spielen möchte. Da es derzeit kaum Spiele für die PlayStation 5 gibt, die man in der Ultra-HD-Auflösung mit 120 FPS spielen kann, ist das Thema zumindest aktuell auch noch nicht so wichtig. Über HDMI 2.0 kann man Spiele in 4k mit 60 FPS spielen und das werden in absehbarer Zeit vermutlich auch die Auflösung bzw. FPS sein, die in grafikintensiven Spielen maximal auf der PlayStation 5 erreicht werden können.

HDMI 2.1 dürfte erst in Zukunft interessant werden

Je nachdem wie schnell die Entwicklung vorangeht und PlayStation 5 Spiele in 4K und 120 FPS oder in 8K und 60 FPS laufen können, wird HDMI 2.1 erst in Zukunft wichtig werden. Bis dahin bleibt sicher noch genügend Zeit, um mal über einen Austausch von dem alten Fernseher durch einen neuen Fernseher mit HDMI 2.1-Unterstützung nachzudenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.