PS5 Analog-Stick reparieren: Stick-Drift beheben?

Wie kann man bei dem PlayStation 5 Controller den Analog-Stick reparieren? Was kann man tun, wenn der PS5-Controller sich von alleine bewegt und wie lässt sich der sogenannte Stick-Drift beheben? Das werden vielleicht mal Fragen sein, die den einen oder anderen Besitzer von der neuen PS5 und dem neuen DualSense-Controller aus dem Hause Sony beschäftigen werden. Ähnlich wie schon beim Vorgänger scheinen auch die Analog-Sticks von dem PS5-Controller unter einem „bekannten Problem“ zu leiden und damit ist der Drift gemeint. Wenn das Problem auftritt, dann zieht der Stick automatisch in eine Richtung, obwohl man diesen nicht bewegt. Das kann in vielen Spielen sehr störend sein, je nachdem wie oft das Problem auftritt.

PS5-Controller: Analog-Sticks reparieren

Wenn der Stick-Drift bei einem PS5-Controller auftritt, dann kann man das relativ schnell herausfinden. Zum einen merkt man es meistens sehr schnell beim Spielen (vor allem bei Shootern aber auch bei Action-Adventure und Jump-n-Run-Spielen), zum anderen kann man es häufig auch ganz einfach reproduzieren, in dem man den Stick ein wenig bewegt und dann schaut, ob sich dieser wieder an die Ursprungsposition bewegt. Wenn das Drift-Problem bei den Analog-Sticks von dem PS5-Controller auftritt, dann muss nicht immer gleich ein Hardware-Defekt vorliegen und nicht immer muss der betroffene Analog-Stick gleich komplett ausgetauscht werden.

Stick-Drift bei der PS5 beheben

  • PS5-Controller zurücksetzen: Bevor man lange nach einer Ursache für das Problem sucht, sollte man den DualSense-Controller einfach einmal auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Für den Reset muss man den Controller einmal umdrehen und den Reset-Taster auf der Rückseite für circa 10 Sekunden mit einem dünnen Gegenstand gedrückt halten. Anschließend kann man den Controller wie gewohnt über das USB-Kabel mit der Konsole verbinden und einrichten.
  • Analog-Sticks reinigen: Manchmal kann der Stick-Drift auch von einer Verschmutzung verursacht werden, beispielsweise durch zu viel Staub oder andere Verschmutzungen an den Rändern. Die Analog-Sticks kann man meist mit einem Wattestäbchen oder einem Tuch reinigen. Teilweise kann auch ein wenig Druckluft helfen, wobei man hier aufpassen sollte, damit die Verschmutzungen nicht tiefer in das Gehäuse gepustet werden. Auf keinen Fall sollte man übrigens Reinigungsmittel oder Alkohol verwenden.
  • Analog-Sticks für rund 30 Sekunden drücken, in alle Richtungen drehen und wieder für 20 bis 30 Sekunden drücken. Dieser „Trick“ hat bei den PS5-Controller beim Stift-Drift schon häufiger weitergeholfen und das hat sich auch beim PS5-Controller nicht großartig geändert.

Der PS5-Controller lässt sich übrigens nicht direkt kalibrieren. Bei Problemen sollte man den Dualsense-Controller wie oben beschrieben einmal per Hard-Reset auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.

Analog-Sticks austauschen lassen und reparieren

Sofern noch Garantie auf dem Controller ist, sollte man diesen auf keinen Fall aufschrauben, damit der Garantieanspruch nciht verloren geht. In dem Fall empfiehlt es sich den Controller einzuschicken. Sofern keine Garantie mehr auf dem Daulsense-Controller ist, kann man auch versuchen den Analog-Sticks selber zu tauschen und damit zu reparieren. Auf YouTube findet man einige Anleitungen dazu, wie man den PS5-Controller aufschrauben und die Sticks austauschen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.