Genshin Impact: Verarbeite 3-mal Zutaten

Was ist eigentlich mit der Aufgabe Verarbeite 3-mal Zutaten in Genshin Impact gemeint? Wo kann man die Zutaten verarbeiten und damit die Aufgabe abschließen? Diese Frage wird vielleicht mal den einen oder anderen Spieler beschäftigen, der das neue Genshin Impact spielt und gerade die täglichen Aufgaben von der Abenteurergilde macht. Unter den täglichen Aufgaben bzw. Exkursionen muss man gelegentlich auch mal die Zutaten verarbeiten und da es scheinbar einige Spieler gibt, bei denen dies nicht funktioniert (uns inklusive), haben wir hier einen kurzen Guide zu der Aufgabe erstellt.

Genshin Impact: Zutaten verarbeiten

In Genshin Impact kann man mit den entsprechenden Zutaten und dem Rezept verschiedene Speisen zubereiten. Die Gerichte braucht man unter anderem für die Heilung, zum Wiederbeleben oder aber auch um bestimmte Attribute mit einem Buff zu versehen. Neben den Gerichten kann man im Spiel auf Zutaten zubereiten und so beispielsweise Weizen zu Mehl verarbeiten oder auch Milch von Kühne zu Sahne verarbeiten. Hier machen scheinbar einige Spieler den Fehler und bereiten statt den Zutaten ein Gericht zu.

  1. Um die Aufgabe „Verarbeite 3-mal Zutaten“ erfolgreich abzuschließen muss man folgendermaßen vorgehen.
  2. Eine beliebige Kochstelle aufsuchen, zum Beispiel in Mondstadt und Liyue oder aber auch in den Lagern von Gegnern (der Kochtopf über dem Lagerfeuer).
  3. Mit der Kochstelle interagieren und etwas „zubereiten“. Standardmäßig bekommt man jetzt die Gerichte angezeigt, die man zubereiten kann.
  4. Als nächstes muss man am oberen Bildschirmrand von den Gerichten auf die Zutaten wechseln (das Peperoni-Symbol) und hier kann man jetzt die Zutaten verarbeiten.

Wenn man drei Zutaten verarbeitet und beispielsweise aus Weizen ein wenig Mehr hergestellt hat, dann sollte die Aufgabe damit als abgeschlossen angezeigt werden. Übrigens, es gibt auch Tagesaufgaben in denen man explizit Gerichte zubereiten soll, hier zählen die Zutaten natürlich nicht mit rein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.