FIFA 22 Ports freigeben für PC, PS5, PS4 und Xbox One

Wenn es Probleme mit dem Multiplayer und Online spielen in FIFA 22 gibt, dann kann das an verschiedenen Ursachen liegen. Zum einen kann es an der eigenen Internetverbindung liegen, die gerade Probleme macht, oder aber auch an einer Störung der EA- bzw. FIFA-Server. Teilweise liegt es aber auch daran, weil die von FIFA 22 genutzten Ports im Router gesperrt sind. In dieser Anleitung zeigen wir, welche Ports man für FIFA 22 im Router freigeben muss.

FIFA 22 Ports freigeben

FIFA 22 Ports freigebenDie Portweiterleitung für FIFA 22 kann man relativ einfach und schnell über die Router-Benutzeroberfläche einrichten. Je nachdem welchen Router man derzeit nutzt (zum Beispiel eine Fritzbox, Speedport, Asus Router, usw.), unterscheidet sich die Vorgehensweise für die Freigabe der Ports leicht voneinander. Bei den meisten Routern findet man unter den Internet- oder Netzwerk-Einstellungen einen Menüpunkt wie „Freigaben“, „Portweiterleitung“ oder „Portforwarding“ über die man die UDP- und TCP-Ports freischalten kann. Wichtig ist dabei, man muss die Ports für die lokale IP-Adresse der PS5 freischalten. Wie man die IP-Adresse der PlayStation 5 herausfinden kann, dazu haben wir unter dem verlintken Artikel schon einmal eine kurze Anleitung erstellt.

Die folgenden Ports müssen für FIFA 22 freigegeben werden. Im Vergleich zu FIFA 21 hat sich an den Portnummern übrigens nichts geändert, man kann also die Portfreigabe aus FIFA 21 für FIFA 22 übernehmen. Zur Sicherheit sollte man nochmal überprüfen, ob die IP-Adresse für die Portweiterleitung die der PS5, PS4, Xbox One oder dem PC ist.

Plattform UDP TCP
PC
  • 443
  • 80, 443, 8080
PS4, PS5
  • 3659, 17503, 17504, 10000-20000
  • 80
  • 443
  • 9988
  • 10000-20000
  • 17503
  • 17504
  • 42120
  • 42210
  • 42230
  • 44125
  • 44225, 44325
Xbox One, Xbox Series X/S
  • 88, 3074, 53, 500, 3544, 4500, 1863
  • 80
  • 3074
  • 53
  • 1863

Wer noch nie eine Portweiterleitung auf dem Router eingerichtet hat, der findet durch eine einfache Google- oder auch YouTube-Suche nach „Routermodell + Portfreigabe“ zahlreiche Schritt für Schritt-Anleitung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.