Ark Survival Evolved Tipps und Tricks im Guide

Wie sollte man in Ark Survival Evolved anfangen, wie kann man die grundlegenden Waffen und Werkzeuge craften und ist es möglich Dinosaurier zu zähmen? Das sind einige Fragen die sich der eine oder andere Spieler von Ark Survival Evolved in den letzten Tagen mit großer Wahrscheinlichkeit gestellt hat, denn das Spiel sieht nicht nur optisch sehr gut aus sondern bietet auch jede Menge Funktionen und Features, sodass man sich erst einmal darin zurechtfinden muss. Vor einigen Tagen war es dann endlich soweit und ein von vielen Spielern mit großer Spannung erwartetes Survival-Game ist auf Steam für den PC erschienen. Vom grundlegenden Spielprinzip geht es zwar auch wieder darum auf einer Insel zu überleben und sich eine neue Existenz aufzubauen, dennoch macht das Spiel einiges anders und auch besser wenn man uns fragt. Ganz zu schweigen von den Dinosauriern in der Welt von Ark Survival Evolved, die schon ziemlich viel Spaß bringen können, dazu aber später noch mehr.

Ark Survival Evolved Guide: Tipps zum Einstieg

Gerade am Anfang gibt es einige Dinge, um die man sich kümmern und die man sich anschauen sollte. Dazu gehören neben dem richtigen Werkzeug auch die Status-Werte im HUD sowie die Sache mit dem Dino zähmen.

Status-Werte wie Hunger, Durst, Gewicht, Energie, Gesundheit und Erfahrung

Über die Leiste am Bildschirmrand kannst Du die Status-Werte von deinem virtuellen Avatar sehen. Hier gibt es insgesamt sechs verschiedene Symbole, die für die unterschiedlichen Werte wie Hunger, Gewicht, Durst, Energie, Gesundheit und Erfahrung. In der nachfolgenden Tabelle einige Informationen und Tipps zu den Werten.

Status Beschreibung
Erfahrung (Experience) Zeigt die aktuellen Erfahrungspunkte an, sobald die Leiste voll ist, steist Du ein Level auf.
Gewicht (Weight) Zeigt das aktuelle Gewicht von deinem Inventar an. Je mehr man bei sich trägt, desto langsamer ist man auch unterwegs. Wenn die Leiste für das Gewicht voll ist, kann man sich nicht mehr bewegen und natürlich auch nicht mehr tragen.
Hunger Der Hunger-Status solltest selbsterklärend sein und ist ein sehr wichtiger Status. Sobald die Leiste auf 0 Prozent sinkt, verlierst Du solange Lebensenergie bis Du wieder etwas isst. Also schnell mal ein paar Beeren reinhauen, um das Hungergefühl zu stillen.
Durst Wer Hunger hat, der hat auch irgendwann Durst und das ist auch in Ark Survival Evolved so. Auch hier hat die 0 Prozent Anzeige beim Durst den gleichen Effekt wie beim Hunger, man verliert solange Lebensenergie, bis man wieder etwas trinkt. Deshalb immer eine Flasche mit etwas Süßwasser dabei haben.
Gesundheit (Health) Die Gesundheitsanzeige spiegelt deine aktuellen Lebenspunkte wieder. Diese kann man aktuell noch erstaunlich leicht mit etwas Fleisch erhöhen und die Leiste wieder vollmachen, auch wenn das in Zukunft sicherlich etwas schwieriger gemacht wird.
Energie (Energy) Die Energie-Anzeige spiegelt die Ausdauer in Ark Survival Evolved wieder. Sobald diese Leiste leer ist, kannst Du nicht mehr rennen und musst dich anschließend erst ein wenig erholen.

Das erste Werkzeug craften

Um in der Welt von Ark Survival Evolved überleben zu können, benötigt man als erstes ein vernünftiges Werkzeug. Das wird am Anfang bei vielen Spielern mit Sicherheit die normale Spitzhacke sein. Damit kann man nicht nur die Holzstäbe von Bäumen sondern auch das Fleisch von den Tieren und Feuersteine von einem Felsen „abbauen“. Anders als in anderen Survival-Spielen kann man in Ark Survival Evolved die Crafting-Rezepte mit den notwendigen Materialien direkt im Crafting-Menü anschauen, was man im Standard über die V-Taste öffnen kann.

Für das Einsteiger-Werkzeug in Form der Spitzhacke benötigt man einen 1x Stein, 1x Holz und 10x Holzstroh. Da man das erste Werkzeug gerade erst herstellt, muss man die notwendigen Materialien mit der Hand zusammensuchen. Deine Steine findet man recht schnell am Boden, das Holz und das Holzstroh kannst Du mit der Faust an einem Baum abbauen

Hat man das erste Werkzeug gecraftet, kann man sich jetzt weiter nach vorne arbeiten und damit andere Materialien abbauen. Es ist übrigens auch möglich mit den Händen einzelne Rohstoffe abzubauen, allerdings ist das nicht mit jedem Rohstoffe möglich und außerdem zieht einem der Abbau per Hand etwas Gesundheit ab.

Dinosaurier zähmen leicht gemacht

Wer sich alleine in der Welt von Ark Survival Evolved fürchtet, der kann sich nach einiger Zeit seinen Dinosaurier zähmen und gemeinsam mit ihm durch die Welten ziehen. Dieser dient nicht nur als Fortbewegungsmittel sondern man kann dort unter anderem auch sein Inventar verstauen, den gezähmten Dino zum Jagen benutzen oder einfach nur zum Bewachen der eigenen Gebäude benutzen. Auch wenn man theoretisch alle Dinosaurier wie den T-Rex zähmen kann, sollte man erst einmal klein anfangen, wie zum Beispiel mit einem Dodo. Um in Ark Survival Evolved einen Dino zähmen zu können, muss man verschiedene Dinge beachten und durchführen.

  1. Als erstes musst Du den Dino ausknocken. Dabei kann man unterschiedlich Vorgehen, wir empfehlen hier die Slingshot zu nutzen und auf den Kopf zu zielen. Ein Dino darf nicht getötet werden, dann kann man ihn nicht mehr zähmen.
  2. Ist der Dinosaurier erst einmal K.O., kann man mit dem Taming bzw. Zähmen beginnen.
    Alles was man dafür braucht sind ein paar Narco-Beeren sowie die normalen Beeren oder Fleisch, je nachdem welchen Dino man sich hier vornimmt.
  3. Die Narvo-Beeren werden benötigt um den Dinosaurier im Dämmerstatus zu halten, während man ihn versucht mit dem Fleisch bzw. den Beeren zu züchten.
  4. Dabei ist es ganz wichtig, das der K.O.-Status von dem Dino nicht unter 50 Prozent rutscht, wenn das passiert ist der Versuch gescheitert.
  5. Jetzt immer wieder ein wenig füttern und Geduld mitbringen. Früher oder später ist der Dino gezähmt und Du hat einen neuen treuen Begleiter in Ark Survival Evolved.

Ark Survival Evolved: Airdrops, Versorgungskisten, Supply Crates

Schon einmal eine Kiste vom Himmel fallen gesehen? Dann sind das sicherlich die Airdrops bzw. die Supply Crates oder auf deutsch die Versorgungskisten in Ark Survivel Evolved. Diese kann man an einem hellen Lichtstrahl erkennen, der vom Himmel auf den Boden scheint. Wenn man genau hinschaut, dann sieht man das die Lichtstrahlen in verschiedenen Farben erscheinen. Die Farbe zeigt an, welches Level man sein muss um die Versorgungskisten bzw. Supply Crates überhaupt öffnen zu können. Ein weißer Strahl steht beispielsweise für eine Versorgungskiste ab Level 3 und ein roter Strahl steht für eine Versorgungskiste ab Level 60.

  • weißer Strahl – ab Level 3 bis 14
  • grüner Strahl – ab Level 15 bis 24
  • blauer Stahl – ab Level 25 bis 34
  • Violetter Strahl – ab Level 35 bis 44
  • Gelber Strahl – ab Level 45 bis 59
  • Roter Strahl – ab Level 60

Weitere Ark Evolved Tipps und Tricks für Einsteiger folgen hier in Kürze. Wenn Du noch Fragen zum Spiel oder nützliche Tipps hast, die in diesen Guide passen, schreibe einfach in den Kommentarbereich von diesem Beitrag.

9 comments

Schreibe einen Kommentar zu Anonymous Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.