Anno 1800 Silos bauen: So geht’s

Vor wenigen Tagen ist die neue Anno 1800-Erweiterung namens „Reiche Ernte“ erschienen und damit finden unter anderem die Traktoren, Tankhöfe und die Silos ihren Weg ins Spiel. Mit den neuen Hilfsmitteln kann man die Landwirtschaft optimieren und verbessern. Mit den Traktoren kann man die Arbeiten auf den Feldern beschleunigen und mit den Silos die Produktivität der Viehzucht erhöhen. Stellt sich nur noch die Frage, wann werden die Silos freigeschaltet und wie kann man ein Silo bauen?

Anno 1800: Silo freischalten und bauen

Die Silos werden freigeschaltet, sobald man eine Getreidefarm bauen kann, oder genauer gesagt, ab der Bevölkerungsstufe „Arbeiter“. Anschließend kann man das Silo als Erweiterung an eine bestehende Viehzucht anbauen und das wirkt sich wie erwähnt positiv auf die Produktivität von der Viehzucht aus. Genauer gesagt wird dadurch die Produktivität um ganze 200 Prozent erhöht. Dadurch halbiert sich die Produktionszeit der Viehzuchten, was schon eine ganz praktische Sache ist. Die Anzahl der Felder wird durch die Silos übrigens nicht erhöht, es wird „nur“ die Produktion verdoppelt.

Damit man die Silos auch nutzen kann, benötigt man allerdings noch Getreide. Die Silos verbrauchen nicht sonderlich viel Getreide, genauer gesagt um die 1t Getreibe alle 5 Minuten. Nutzbar sind die Silos übrigens bei der Schweinezucht, bei der Rinderzucht und bei einer Schaffarm sowie einer Alpakafarm.

Übrigens, wer in der neuen Anno 1800-Erweiterung einen Tankhof gebaut hat und sich wundert, warum die Farmen nicht mit Treibstoff beliefert werden, der sollte sich den verlinkten Artikel zum Thema Tankhof liefert nicht anschauen. Scheinbar gibt es aktuell einen Bug in der Erweiterung, sodass in der Nähe befindliche Farmen nicht beliefert werden, wenn diese nach dem Bau von dem Tankhof aufgebaut wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.